Frankreichs Norden – die Normandie

Die Normandie im Norden Frankreichs ist weniger überlaufen als der bekannte Süden. Reisende finden rund um die Ferienhäuser Normandie am Strand eine unverwechselbare und abwechslungsreiche Landschaft vor. Hier kann man an endlosen Traumstränden die Seele baumeln lassen, die romantische Idylle im Seinetal geniessen oder das Hinterland der Normandie aktiv erkunden. Die Normandie ist in fünf Departements gegliedert: Calvados, Eure, La Manche, Orne und Seine-Maritime. Das durch den Golfstrom beeinflusste milde Ozeanklima sorgt zu jeder Jahreszeit für angenehmes Reisewetter und macht den Urlaub in einer Ferienwohnung Normandie zu einem wohltuenden Erlebnis.

Essen und Trinken:

Die normannische Küche ist geprägt von den drei C’s: Cidraie, Calvados und Camembert. An die 10 Millionen Apfelbäume sollen in der Region stehen, deren Blüte von Mitte April bis Mitte Mai Besucher und Einheimische verzaubert. Cidre wird nicht nur pur genossen sondern findet seine Verwendung ebenso in der Küche. Der Camembert ist die wohl bekannteste Käsesorte der Normandie. Frische Meeresfrüchte, Miesmuscheln à la Crème und à la Normande sowie zahlreiche Fischspezialitäten locken ganzjährig Feinschmecker in die Restaurants der Küstenorte.

Sehenswertes:

Die felsige Insel Mont-Saint-Michel liegt im Ärmelkanal, ca. einen Kilometer vor der Küste der Normandie. Wahrzeichen ist das imposante Benediktinerkloster, die Abtei Mont-Saint-Michel. Der Berg und seine Bucht zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO und werden seit 1998 als Teil des Welterbes Jakobsweg in Frankreich aufgeführt.

Der Teppich von Bayeux ist im Centre Guillaume le Conquérant in Bayeux zu besichtigen. Diese um 1070 entstandene Stickarbeit umfasst einen rund 52 cm hohen Tuchstreifen auf einer Länge von 68,38 Metern. In 58 Einzelszenen wird in Bild und Text die Eroberung Englands durch den Normannenherzog Wilhelm der Eroberer dargestellt. Seit 2007 gehört er zum Weltdokumentenerbe der UNESCO.

Haus und Garten des berühmten Impressionisten Claude Monet sind im Dorf Giverny zu besichtigen. Im Wassergarten findet man ein häufiges Motiv Monets: den von einer Brücke überspannten Seerosenteich.

Das Seebad Étretat ist bekannt für seine steilen Felsklippen mit spektakulären Felsformationen, die den Ort auf beiden Seiten malerisch einrahmen.

Mont saint Michel Normandie Vergoncey

 

This entry was posted in Frankreich and tagged , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>