Kitesurfen: Trendsport an Deutschlands Küsten

Jump

Trendsport Kitesurfen

Ferienhäuser an Nordsee und Ostsee sind ideal für Kitesurfer

Wind und Wasser sind die Grundvoraussetzungen zum Kiten. Und natürlich das entsprechende Equipment. Kitesurfen verbindet das Windsurfen mit dem Drachenfliegen. Dazu steht man auf einem Board, hält die Lenkseile des Drachens mit den Händen fest und lässt sich über das Wasser ziehen. Der Funfaktor ist immens. Um geeignete Spots zu finden, muss man Deutschland nicht verlassen. Eine gemütliche Ferienwohnung an der Ostsee oder ein komfortables Ferienhaus an der Nordsee sind ein idealer Ausgangspunkt für einen aktiven Urlaub am Meer.

Rügen

Kitereviere auf Rügen

Strand Sylt

Strand auf Sylt

Ferienhaus auf Fehmarn

Ferienhaus auf Fehmarn

Kitereviere in Deutschland

Die Küsten der Nord- und Ostsee bieten perfekte Bedingungen zum Kitesurfen. Sehr gute Kitereviere finden Wassersportbegeisterte im westlichen Teil Mecklenburg-Vorpommerns von Boltenhagen über die Insel Poel bis zur Hansestadt Rostock. Auf der Insel Rügen gibt es eine Reihe von Kitespots, wie z.B. in Thiessow, Wiek, Lobbe und Ummanz. In der Kiteschule ProBoarding in Klein Zicker kann man das Kiten einfach und sicher lernen. Auch am Greifswalder Bodden sowie auf den Inseln Usedom und Fischland-Darß können sich Kitesurfer bei sehr guten Windverhältnissen in die Wellen stürzen. Die vielen bunten Kite Drachen an der Küste der Insel Fehmarn sind ein beliebtes Fotomotiv. Jährlich findet hier das Finale der Kite-Surf-Trophy – der Deutschen Meisterschaft im Kitesurfen – statt. An der Nordsee ist St. Peter Ording unter Kitern sehr beliebt. Weitläufiger Strand und eine frische Sommerbrise sind garantiert.

Kitesurfer lieben Wellen

Kitesurfer lieben Wellen

Kite Jump

Adrenalinkick für Wasserratten

Wer nicht ans Meer möchte, kann seinem Hobby auch an einem geeigneten Binnensee nachgehen. Zahlreiche Kitespots gibt es an den Bayrischen Seen, z.B. am Ammersee, Chiemsee, Starnberger See und Tegernsee. In Baden-Württemberg ist der Bodensee eine der ersten Adressen für Kitesurfer. Wer Lust auf diese Sportart hat, aber noch unerfahren ist, sollte die Dienste einer der zahlreichen Kitesurfschulen in Anspruch nehmen. Das Angebot reicht von Schnupperkursen über Anfängercamps bis hin zur Fortgeschrittenenausbildung.

Bayern Tegernsee

Kiterevier Tegernsee

Bodensee

Kiterevier Bodensee

Ferienhaus Rügen Ummanz

Ferienhaus Rügen Ummanz

Ferienhäuser und Ferienwohnungen am Wasser eignen sich ganz besonders für diesen Trendsport. Die etwas sperrige Ausrüstung lässt sich so ganz bequem im eigenen Urlaubsdomizil verstauen. Nach einem aktiven Tag in den Wellen kann man sich auf der Terasse in den Liegestuhl fallen lassen und mit einem Cocktail den Sonnenuntergang geniessen. Viele Ferienhäuser an der Ostsee sind mit einer Sauna oder einem Whirlpool ausgestattet. Müde Kitesurfer finden hier die perfekte Entspannung.

Die Saison für das Kitesurfen startet in Deutschland im April und geht bis Oktober. Die beliebten Termine in den Sommerferien sind schnell ausgebucht. Zögern Sie nicht und reservieren Sie Ihr Wunschhaus bei fewoVista.

Ferienwohnungen auf Sylt

Ferienwohnungen auf Sylt

This entry was posted in Deutschland, Urlaub Aktiv and tagged , . Bookmark the permalink.

One Response to Kitesurfen: Trendsport an Deutschlands Küsten

  1. Alexandra says:

    Ein sehr interessanter und informativer Beitrag.
    Die Ostsee und die Nordsee sind gleichermaßen ideale Kitesurfgebiete. Es gibt durchaus Ecken, wo man auch als Laie aufs Brett steigen könnte. Andererseits gibt es auch super Kite-oder Windsurfgebiete für Profis.
    Wer es einmal ausprobieren möchte, oder sich auf dem Surfbrett weiterentwickeln möchte, kann dies ganz einfach tun. Einfach in den (Auto)-Zug steigen und nach Sylt fahren. Dort gibt es Surfgebiete für Anfänger sowie für Fortgeschrittene. Unterkünfte findet man eigentlich auch fast immer, solange man nicht gerade in der Hauptsaison fährt. So ein Ferienhaus an der Nordsee ist auch nicht zwingend teurer als andere Unterkünfte und man hat alles in eigener Hand und ist nicht auf irgendwelche Essenszeiten angewiesen.
    Toller Blog, weiter so!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>